Schulzentrum Grenzstraße Bremen

Schulzentrum Grenzstraße Bremen Logo mit Fernsehturm und Stadtmusikanten

Was unsere Ehemaligen sagen

Mir hat das BGW gut gefallen, weil ...

… es auf das spätere Berufsleben gezielt und qualifiziert vorbereitet. Besteht ein Berufswunsch im Wirtschaftssektor (jegliche Richtung), kommt man mit der allgemeinen Hochschulreife des Beruflichen Gymnasiums sehr weit. Erworbene Kenntnisse werden mit Zertifikaten belegt (z.B. E-Comerce), was sich äußerst gut auf spätere Bewerbungen auswirkt. Das BGW fördert Schüler genau dort, wo Arbeitgeber Defizite bei Bewerbern sehen: „Soft-Skills“ werden durch Präsentationen ausgebaut, Projektarbeiten fördern die Teamfähigkeit und Kontakte zu Unternehmen werden über das Berufliche Gymnasium geknüpft. Nach kurzer Bewerbungsphase bekam ich durchweg positive Resonanz von den ausbildenden Unternehmen und hatte am Ende die freie Wahl, mit welchem Unternehmen ich ins Berufsleben starten möchte. Insgesamt bietet das BGW SZ Grenzstraße ein sehr fundiertes Abitur, welches bei hiesigen Unternehmen sehr geschätzt wird. Ich würde mich jederzeit wieder für das BGW entscheiden.

Christian H., Ausbildung zum Bankkaufmann, Die Sparkasse Bremen AG, Abitur 2012, Profil: Wirtschaftsinformatik


... ich sowohl sehr gut auf das Abitur, als auch auf mein Studium (mit den Schwerpunkten Wirtschaft und Recht) vorbereitet wurde. Die Lehrer am BGW waren äußerst engagiert und kompetent. Ich kann jedem, der ein bisschen Freude am Themengebiet Wirtschaft aufbringt, nur empfehlen zum BGW zu kommen. Außerdem bietet das BGW den bisher einzigen Recht-Leistungskurs Bremens an, den ich als Absolventin desselbigen nur empfehlen kann. Wer einmal wissen möchte, was alles hinter Kaufverträgen (wie beispielsweise dem Kauf von Brötchen morgens beim Bäcker) steckt, welche Verträge man sonst noch so im Laufe eines Tages schließt und was das eigentlich genau für einen bedeutet, der ist beim Recht-LK genau richtig. Ich bin sehr froh ein BGW besucht zu haben und würde es jederzeit wieder tun.

Neele Marie P., Duales Studium Public Administration BA bei der Stadt Bremen, Abitur 2012, Profil: Wirtschaft & Recht


... der Unterricht in meinem Profil mich ideal auf mein Jura-Studium vorbereitet hat. Bis circa zum 4. Semester an der Universität war der gesamte Stoff bereits von Frau Lehfeld in den Fächern Fachpraxis Recht und Recht abgearbeitet worden. Die Anforderungen waren hoch – doch dies ändert sich an der Universität auch nicht. Man konnte somit schon früh erkennen, ob ein Jura-Studium das richtige für einen ist und ob man den hohen Anforderungen gewachsen ist. Wer ein Jura-Studium in Betracht zieht, ist hier also genau richtig aufgehoben! Besonders positiv für mich war es, dass ich stets unterstützt und gefördert wurde, sodass ich schon während des 13. Abiturjahrgangs mit meinem Jura-Studium an der Universität Bremen beginnen konnte. Eine tolle Erfahrung, welche an einer anderen Schule sicher nicht möglich gewesen wäre! Ich kann das BGW empfehlen, weil die Lehrer am BGW sehr kompetent sind und ein angenehmes Lernklima gewährleistet ist. Man wird stets gefordert über sich hinaus zu wachsen, was mir in vieler Hinsicht weitergeholfen hat!

Anne W., Jura-Studentin, Universität Bremen, Abitur 2010, Profil: Wirtschaft & Recht


... ich auch am Anfang meines BWL-Studiums gegenüber anderen erhebliche Vorteile hatte. Ich würde das BGW für jeden Wirtschaftsinteressierten empfehlen, gerade weil man in diesem Bereich eine Menge dazu lernt. Was ich im BGW sorgfältig Stück für Stück erlernen konnte, um es auch richtig zu verstehen, wurde im Studium binnen kürzester Zeit durchgenommen und manche von meinen Mitstudenten haben die Prüfung für externes Rechnungswesen immer noch nicht bestanden. Auch allgemein hat diese Schule ein angenehmes Lernklima und auch die Lehrenden haben stets ein Ohr parat, das sie gerne bereit sind zu verleihen, wobei das entscheidende hierbei dann ist, dass auch auf die Wünsche der Schüler eingegangen wird, was mir selbst eine große Hilfe war. Auch wenn ich mein Abitur eine Straße weiter von meinem Zuhause hätte machen können, bereue ich es kein Stück, dass ich mich für diese Schule entschieden habe, welche fast eine Stunde Bahnfahrt weit weg war. An dieser Stelle möchte ich dieser Schule und den dazugehörigen Lehrern, die mich unterrichtet haben, meinen Dank ausdrücken für die zwei Jahre, in denen ich nicht nur für meine berufliche Laufbahn dazu gelernt habe, sondern auch für meine private.

Tobias L., BWL-Studium, Abitur 2011, Profil: Betriebswirtschaft / Rechnungswesen / Controlling


... die Inhalte der Leistungskurse BWL, VWL zum großen Teil denen des Grundstudiums glichen. Somit konnte ich die ersten Semester mit besten Noten abschließen und gleichzeitig das Studentenleben in vollen Zügen genießen! Der einzelne Mensch wird gesehen, herangebildet und mit dem nötigen Rüstzeug ausgestattet, um eine anschließende (in meinem Fall universitäre) Ausbildung erfolgreich abzuschließen. In der 11. Klasse dachte ich, ich würde wegen Fächern wie Physik und Mathe das Abitur nicht schaffen, am Ende habe ich mich in diesen Fächern prüfen lassen. Die besten Lehrer meiner schulischen Karriere! Viel Erfolg weiterhin!

David W., Geschäftsführer Mexican Tears, Abitur 2007, Profil: Betriebswirtschaft / Rechnungswesen / Controlling


... es im Englisch-LK einen super Ansatz gibt, um die persönlichen Englischkenntnisse zu verbessern, indem man am Comenius Projekt teilnehmen kann. Im Fach VWL wird eine gute Vogelperspektive über die Wirtschaft vermittelt wird und im Fach BRC bekommt man praktische Anwendungsbeispiele, die einem einen guten Einblick in die Praxis einiger Betriebe geben. Außerdem hatte ich dort ziemlich gute Lehrerinnen!

Olesja S., Studium Gesundheitswissenschaften, Universität Bremen, Abitur 2012, Profil: Betriebswirtschaft / Rechnungswesen / Controlling


... die Lehrer einen fördern und ermutigen, aktiv am Unterricht teilzunehmen. Durch zahlreiche Projekte, Gruppenarbeiten und Präsentationen hatte man die Gelegenheit wichtige Soft Skills wie Organisations- und Teamfähigkeit zu erlangen und die Präsentationstechniken zu verbessern. Besonders gut hat mir BVWL gefallen. Dieses Fach wechselt halbjährlich zwischen betriebs- und volkswirtschaftlichen Themen und gibt einen umfassenden Überblick über die Vielfalt der Wirtschaftswissenschaften. Alle Profile bereiten einen optimal auf ein wirtschaftliches Studium vor. Die Vorkenntnisse, die ich während meiner Zeit beim BGW erlangt habe, ließen mich wichtige Zusammenhänge leichter erkennen und Theorien besser verstehen. Über die Analyse zahlreicher Artikel wird man stets über die Entwicklung volkswirtschaftlicher Kennzahlen auf dem Laufenden gehalten. Zudem hat mir die Ausarbeitung schriftlicher Referate die Bearbeitung von Hausarbeiten erleichtert.

Maria T., Internationaler Studiengang Volkswirtschaftslehre, Hochschule Bremen, Abitur 2011, Profil: Wirtschaft & Recht


... das BGW für Schüler, die später etwas mit Wirtschaft machen wollen, genau die richtige Schule ist. Ich studiere Wirtschaftsingenieurwesen und man merkt, dass ich in den wirtschaftlichen Fächern wie Rechnungswesen oder Marketing durch die Schule einen Vorteil habe. Denn an der Uni werden die Grundlagen in diesen Fächern nur sehr kurz behandelt. In der Schule haben wir solche Grundlagen sehr ausführlich besprochen, sodass ich in den wirtschaftlichen Fächern optimal vorbereitet war. Außerdem war für das Studium vorteilhaft, dass ich Mathe als Leistungskurs belegt hatte. Gefallen hat mir zudem, dass am BGW viel Wert auf Gruppenarbeiten/Präsentationen und Projektarbeiten gelegt wird. In jedem Jahr gab es bei uns eine Projektarbeit, sodass wir für die wichtige Projektarbeit in der 13. Klasse gut vorbereitet waren. Auch die Qualität des Unterrichts ist am BGW sehr gut. Insgesamt kann ich die Schule nur jedem weiterempfehlen.

Vinoth D., Studium Wirtschaftsingenieurwesen, Universität Bremen, Abitur 2012, Profil: Betriebswirtschaft / Rechnungswesen / Controlling


... viele grundlegende Themen der Betriebswirtschaftslehre in den Profilen behandelt werden. Auch das themenübergreifende Lernen ist von hohem Wert und bereitet den Einstieg ins Unternehmen vor, der dadurch einfacher ist. Darüber hinaus bietet die solide kaufmännische Grundausbildung Wettbewerbsvorteile sowohl im Studium, als auch in der Ausbildung und im Unternehmen!

Dennis W., Auszubildender im Groß- und Außenhandel, Willenbrock Fördertechnik Holding GmbH, Abitur 2012, Profil: Betriebswirtschaft / Rechnungswesen / Controlling


... man sehr gut auf eine kaufmännische Ausbildung vorbereitet wird! Vieles in der Berufsschule und auch im Studium habe ich auf der Grenzstraße schon gehabt, und das wirtschaftliche Denken fällt mir dank der Grenzstraße um einiges leichter. Die Lehrer sind jung und motiviert, man hat immer Spaß im Unterricht gehabt und trotzdem habe ich viel fürs Leben gelernt!

Julia H., Duales Studium zur Betriebswirtin, Abitur 2011, Profil: Wirtschaftsinformatik


... man durch den fachbezogenen Unterricht seine Interessen für die berufliche Zukunft finden kann. Nach drei Jahren auf der Grenzstraße war mir klar, dass ich weiterhin in die Richtung Wirtschaft gehen möchte. Das Themenfeld „Marketing“ konnte mich besonders überzeugen, sodass ich nach meiner Ausbildung ein Studium in der Richtung anstreben möchte. Das Wissen, das ich auf der Schule erlangen konnte, konnte ich bereits in der Berufsschule sowie in meinem Ausbildungsbetrieb einsetzen.

Lena K., Ausbildung zur Kauffrau im Groß- und Außenhandel, Abitur 2010, Profil: Wirtschaft & Recht


... es mich wirklich gut auf den Start meines Studiums vorbereitet hat. Ich studiere Lehramt mit den Fächern Mathematik und Wirtschaft. Am BGW war ich im BRC- und Mathe-Leistungskurs. Durch diese Leistungskurse habe ich eine super Vorbereitung aufs Studium erhalten. Die ersten zwei Semester waren für mich z.B. in Wirtschaft nur Wiederholung.

Nadine J., Lehramt-Studium, Abitur 2011, Profil: Betriebswirtschaft / Rechnungswesen / Controlling


... hier fachlich gut ausgebildete Lehrer arbeiten, die einem den Lehrstoff super vermitteln können. Mir hat das Abitur am BGW in der Form geholfen, dass ich für das Studium schon Grundkenntnisse in gewissen Bereichen hatte. Am besten haben mir die Projekte am BGW gefallen. Hier bekommt man den Lehrstoff auf spielerische Art vermittelt. Ich kann neben den Lehrern das BGW empfehlen auf Grund der super Ausstattung an Lehrmaterialien und Lehrräumen, welches nicht an jeder Schule so gut ist. Für mich war der Schritt, an das BGW zu gehen und dort mein Abitur zu machen sicherlich der richtige und ich bereue es nicht. Hier lernte ich selbstständiges Lernen, welches gerade im Studium sehr gefragt ist.

Moritz S., BWL-Studium Universität Bremen, Abschluss Bachelor, Geschäftsführer der Wäscherei Max Stich GmbH, Abitur 2003, Profil: Betriebswirtschaft / Rechnungswesen / Controlling


... es sehr stark meinen Start ins Studium erleichtert hat! Durch meine Vorkenntnisse, die ich am BGW gewonnen habe, war das erste Semester an der Universität sehr leicht für mich. Für Schülerinnen und Schüler, die zur jetzigen Zeit wissen, dass sie eine wirtschaftliche Richtung in ihrem späteren Berufsleben einschlagen möchten, ist diese Schulform und somit das BGW perfekt! Ebenso hat mir die Praxisnähe am BGW sehr gut gefallen. Uns wurde zum Bespiel gezeigt, wie man eine Präsentation richtig hält. Solche Lerninhalte gaben mir im späteren Leben unter anderem in Vorstellungsgesprächen einen starken Halt und zudem einen Vorteil anderen Bewerber(inne)n gegenüber. Für mich war es damals eine sehr gute Entscheidung das BGW zu besuchen!

Fabian B., Studium Wirtschaftswissenschaften, Abitur 2010, Profil: Wirtschaftsinformatik


... sich das BGW mit der überwiegenden Anzahl der Themen beschäftigt, die in einer kaufmännischen Ausbildung behandelt werden - daher eine sehr gute Vorbereitung für eine Ausbildung. Zusätzlich war das BGW für mich eine gute Grundlage für mein Studium an der DAV in Bremen. Während der Zeit am BGW wurden die Grundlagen für meine Selbstständigkeit und meinen unternehmerischen Erfolg gelegt. Daher Danke und Gruß!

Paul G., Ausbildung Groß- und Außenhandel, Studium an der Deutschen Außenhandels- und Verkehrs-Akademie, Selbstständig, Abitur im Jahre: 2005, Profil: Wirtschaftsinformatik

Service