Schulzentrum Grenzstraße Bremen

Schulzentrum Grenzstraße Bremen Logo mit Fernsehturm und Stadtmusikanten

Mit dem Elektroauto direkt in den Unterricht

Die Bundesregierung ist von ihrem Ziel, die Elektromobilität in Deutschland flächendeckend zu realisieren, noch ein ganzes Stück entfernt. Da ist die Auszubildende zur Kauffrau für Versicherungen und Finanzen, Alexa B., schon etwas weiter. Sie fährt ein Plug-In-Hybridfahrzeug als Dienstwagen und stellte dieses kürzlich dem Wahlpflichtkurs „Automobilwirtschaft und Globalisierung“ vor.

Mit dem Elektroauto direkt in den UnterrichtDie Auszubildende zur Versicherungskauffrau Alexa B. kommt ab sofort mit Elektrokraft zur Schule. Zumindest theoretisch: Ihr niegelnagelneuer Dienstwagen schafft die ersten 50 km rein elektrisch, dann schaltet sich der Verbrennungsmotor dazu. Der Audi A3 Sportback e-tron hat nämlich zwei Herzen – als Plug-In-Hybridfahrzeug hat er einen Elektromotor und einen Vierzylinder-Ottomotor mit insgesamt 204 PS. Aufgeladen (mit hoffentlich „sauberem“ Ökostrom aus erneuerbaren Energien) wird er an der Steckdose, an einer Schnellladestation oder während der Fahrt durch den eigenen Motor. Im Rahmen des Wahlpflichtkurses „Automobilwirtschaft und Globalisierung“ führt Alexa stolz den gerade vier Tage zuvor aus Ingolstadt abgeholten Dienstwagen den Mitschülerinnen und Mitschülern des Wahlpflichtkurses vor. Der Steuerzahler subventioniert Hybridfahrzeuge mit 1.500,00 € Umweltbonus. Den Antrag beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) hat Alexa im Auftrag ihres Chefs selber gestellt und sämtlichen „Papierkram“ erledigt. Als Dankeschön darf sie jetzt immer zu ihren Kunden und in die Schule „stromern“!

Service

Login