Schulzentrum Grenzstraße Bremen

Schulzentrum Grenzstraße Bremen Logo mit Fernsehturm und Stadtmusikanten

Anmeldung

Zulassungsbedingungen

In die Einführungsphase der Gymnasialen Oberstufe des Beruflichen Gymnasiums kann eintreten, wer die Zulassung zum Besuch der Gymnasialen Oberstufe am Gymnasium oder in anderen Bildungsgängen (Realschulen, Gesamtschule/Oberschule, Berufsfachschulen) erreicht hat. In Gymnasien wird die Zulassung durch Versetzung in die Einführungsphase erworben. Aus Realschulen, Gesamtschulen/Oberschulen und Berufsfachschulen wird zugelassen, wenn die Durchschnittsnoten in Deutsch, Englisch und Mathematik sowie in allen Fächern des Versetzungszeugnisses jeweils nicht höher als 3,0 liegen bzw. der Vermerk über die GyO-Zulassung vorhanden ist. In die Einführungsphase kann aufgenommen werden, wer einen Mittlerem Bildungsabschluss und eine abgeschlossene, mindestens zweijährige Berufsausbildung der Fachrichtung vorweist, in der die Leistungen im Abschlusszeugnis der Berufsschule und der Abschlussprüfung mit durchschnittlich „gut“ bewertet wurden. In die Qualifikationsphase kann aufgenommen werden, wer den schulischen Teil der Fachhochschulreife in der jeweiligen Fachrichtung erreicht hat, und zwar wenn die Durchschnittsnoten in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik sowie in den Fächern des beruflichen Lernbereichs im Abschlusszeugnis nicht höher als 3,0 liegen. In den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik muss mindestens die Note „ausreichend“ erreicht worden sein.

Anmeldung

Bremer Schülerinnen und Schüler melden sich bis zum 10. Februar 2017 über ihre derzeitige Schule an. Schülerinnen und Schüler aus anderen Bundesländern, z.B. Niedersachsen, erhalten den Anmeldevordruck direkt bei uns.

Bitte füllen Sie die Formulare möglichst am Rechner aus, drucken sie aus und geben sie unterschrieben im Schulbüro ab.

Service

Login