Schulzentrum Grenzstraße Bremen

Schulzentrum Grenzstraße Bremen Logo mit Fernsehturm und Stadtmusikanten

Profile

Alle Bremer Gymnasialen Oberstufen sind in Profilen organisiert. Darunter versteht man, dass ein Leistungsfach und zwei oder drei Grundfächer zusammen belegt werden und dadurch eine gewisse Richtung eingeschlagen wird. Die Profile am BGW lehnen sich an ganz konkrete berufliche Felder an und schaffen eine Basis für sehr viele Studiengänge oder Berufe. Da aber alles auf einer allgemeinen Ebene bleibt, kann man dennoch später jeden anderen Beruf oder jedes Studium angehen, es gibt ja zum Schluss das Abitur (allgemeine Hochschulreife).

Im Profil Betriebswirtschaft geht es um die vielen Aufgaben, die in einem Unternehmen anfallen. Das kann das Verkaufen betreffen. Also: Welche Produkte, welche Dienstleistungen brauchen die Menschen? Wie viel sind sie bereit zu zahlen? Oder: Wer hat die besten Ideen für Produkte und Dienstleistungen? Wie stellt man Produkte gut und günstig her? Welche Leute braucht man im Betrieb? Wie sollen sie bezahlt werden? Und: Bleibt am Ende genug Gewinn übrig, damit sich die Sache für den Unternehmer lohnt und die Arbeitnehmer eine gute Bezahlung bekommen können? Ohne Kreativität geht das alles nicht, denn erfolgreich ist, wer die besten Ideen hat!

Im Profil Wirtschaftsinformatik geht es um Unternehmensberatung, nämlich darum herauszubekommen, was in einem Unternehmen nicht so gut läuft und wie man es durch klugen Einsatz von Computern und die richtige Software besser machen kann. Wirtschaftsinformatiker sind gut in Informatik und kennen sich auch in wirtschaftlichen Fragen aus. Sie beschreiben genau, wie Arbeitsvorgänge ablaufen und können Lösungen anbieten – und das in fast allen Betrieben, sei es in der Industrie, im Verkehrswesen, bei Banken und Versicherungen, in sozialen Einrichtungen oder in Krankenhäusern usw.. Eine universale Grundausbildung für fast alle Berufe! Denn wer sich damit auskennt, findet ganz flexibel in vielen Unternehmen und Städten einen Arbeitsplatz.

Im Profil Recht geht es um einen umfassenden Blick auf die wichtigsten Gebiete des Rechts: Strafrecht, Schuldrecht, Arbeitsrecht, Familienrecht, usw. Damit haben wir alle fast tagtäglich zu tun. So lange alles in Ordnung ist, merken wir oft nichts davon, aber wenn etwas schief läuft, sehen wir schnell, wie kompliziert das ist. Recht spielt im privaten Bereich, aber auch in vielen Berufen eine wichtige Rolle. Dieses Profil ist eine hervorragende Vorbereitung, nicht nur als Rechtsanwalt oder Richter, sondern auch für viele leitende Tätigkeiten in einem Unternehmen sind Rechtskenntnisse ein absolutes Muss. Man lernt die Denkweise von Juristen kennen, die man auch in vielen Situationen und Berufen gut gebrauchen kann.

Fächer

Unterrichtsstruktur und Kursangebot

Das BGW umfasst die Einführungs- und Qualifikationsphase und endet mit dem Abitur (allgemeine Hochschulreife). Die Verweildauer im Beruflichen Gymnasium Wirtschaft beträgt mindestens zwei und höchstens vier Jahre. Bei einer Wiederholung der Abiturprüfung kann diese Zeit überschritten werden. Wer innerhalb von vier Jahren nicht zur Abiturprüfung zugelassen wird, muss das BGW verlassen. Wer die Abiturprüfung nicht bestanden hat, kann wiederholen. Wer die Abiturprüfung endgültig nicht bestanden hat, muss das BGW verlassen.

Die Einführungsphase des BGW wird im Profilverband unterrichtet, um die Brückenfunktion besser zu erfüllen. Da fächerübergreifender Unterricht ein Schwerpunkt des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft ist, werden die Profilleistungsfächer und Fachpraxis am Schulzentrum Grenzstraße in Personalunion unterrichtet. Mit den anderen Profilgrundkursen erfolgt eine enge Abstimmung.

Prüfungsfächer/Zentralabitur

Die Prüfungsfächer entsprechen der Verordnung über die Abiturprüfung im Lande Bremen. Erstes und zweites Prüfungsfach sind die beiden Leistungsfächer. Drittes Prüfungsfach kann Deutsch, fortgesetzte Fremdsprache, Geschichte, Mathematik, Biologie oder Physik sein. Viertes Prüfungsfach kann – unter Beachtung der Auflagen – jedes Fach sein, allerdings mit Ausnahme der Fächer Sport und Fachpraxis.

Grund- und Leistungsfächer am BGW

Leistungsfächer
Grundfächer
(sofern nicht als Leistungsfach gewählt)

 

Service