Schulzentrum Grenzstraße Bremen

Schulzentrum Grenzstraße Bremen Logo mit Fernsehturm und Stadtmusikanten

Zweijährige Höhere Handelsschule

In der Zweijährigen Höhere Handelsschule (ZHH) werden zurzeit ca. 250 Schülerinnen und Schüler ausgebildet. Diese verteilen sich auf sechs Klassen in der Unterstufe (ZHH 11) und auf fünf Klassen in der Oberstufe (ZHH 12). Die Zweijährige Höhere Handelsschule schließt mit dem schulischen Teil der Fachhochschulreife (FHR) ab.

Ansprechpartnerin

Sabine Förster
Bildungsgangleiterin
Sabine Förster
Tel.: 0421 361-16856
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Was bietet Ihnen die Zweijährige Höhere Handelsschule?

Die Zweijährige Höhere Handelsschule (ZHH) ist der größte vollzeitschulische Bildungsgang am Schulzentrum Grenzstraße. Sie setzt den  Mittleren Schulabschlusses (MSA / ehemals Realschulabschluss) voraus und bereitet umfassend auf eine Tätigkeit in kaufmännischen oder verwaltenden Berufen vor. Sie weckt und vertieft Ihr Verständnis für wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Zusammenhänge, erweitert Ihre Allgemeinbildung und vermittelt Ihnen Kenntnisse und Fertigkeiten, die Ihnen bei Ihrer späteren Berufstätigkeit nützlich sind. Neben fachlichen Qualifikationen werden vor allem Projektarbeit sowie persönliche Qualifikationen wie Teamfähigkeit und Kommunikationsfähigkeit gefördert.

Mit dem Abschlusszeugnis der ZHH bestehen gute Aussichten, in den Bereichen Wirtschaft und Verwaltung einen Ausbildungsplatz zu bekommen. Viele Unternehmen schätzen die Absolventen unserer ZHH genauso wie die des Gymnasiums. Beispielsweise werden unsere Absolventinnen und Absolventen regelmäßig als Groß- und Außenhandelskaufleute, Industriekaufleute, Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung und Rechtsanwalts- und Notarfach­angestellte  ausgebildet. Wird ein guter Abschluss erreicht, besteht sogar die Möglichkeit, die Berufsausbildung um 6 bis 12 Monate zu verkürzen.

Welchen Abschluss können Sie erwerben?

Sie beenden die Zweijährige Höhere Handelsschule mit einer Abschlussprüfung. Bestehen Sie diese, bescheinigen wir Ihnen mit dem Abschlusszeugnis den schulischen Teil der Fachhochschulreife. Nach einem ergänzenden halbjährigen Praktikum oder einer Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf wird auf Antrag die Fachhochschulreife zuerkannt, die zur Aufnahme eines Studiums an einer Fachhochschule berechtigt.

Eingangsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung ist

  1. der Mittlere Schulabschluss (MSA, früher Realschulabschluss) mit einem Notendurchschnitt von mindestens 3,3 in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik

    oder

  2. der an der Oberschule erworbene Mittlere Schulabschluss, der wiederum in den differenzierten Fächern ohne Notenunterschreitung (d.h. keine 5 oder 6) erworben sein muss:
    • auf dem E-Niveau muss je Fach mindestens die Note „ausreichend“ vorhanden sein
    • auf dem G-Niveau muss je Fach mindestens die Note „befriedigend“ vorhanden sein
    • in den integriert unterrichteten Fächern muss mindestens eine Durchschnittnote von 3,3 vorliegen

    und

  3. die Teilnahme an einem Beratungsgespräch (nähere Informationen dazu finden Sie auf dem Anmeldeformular)

Stundentafel

 UnterstufeOberstufe
FachUnterrichts­stunden
pro Woche
Unterrichts­stunden
pro Woche

Allgemeiner Lernbereich
Deutsch 3 3
Politik 2 2
Mathematik 3 4
Englisch 3 3
Naturwissenschaften 2 1
Sport 2 2
Gesamt 15 15

Beruflicher Lernbereich
Betriebswirtschaftslehre 3 3
Rechnungswesen 3 3
Bürowirtschaft / Lernbüro 3 3
Informationsverarbeitung 4 2
Gesamt 13 11

Wahlpflichtbereich
Zweite Fremdsprache und andere schulische Angebote
Zweite Fremdsprache 3 3
Wahlpflichtkurs - 2
Gesamt 3 5

Gesamtstunden

31

31

Service

Login