Schulzentrum Grenzstraße Bremen

Schulzentrum Grenzstraße Bremen Logo mit Fernsehturm und Stadtmusikanten

Handelsschule

In der Handelsschule werden zurzeit ca. 100 Schülerinnen und Schüler in vier verschiedenen Klassen ausgebildet. Die Handelsschule dauert ein Jahr und schließt mit dem Mittleren Schulabschluss (MSA) ab.

Ansprechpartnerin

Karin Rüdebusch
Bildungsgangleiterin
Karin Rüdebusch
Tel.: 0421 361-16856
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Was bietet Ihnen die Handelsschule?

Wenn  Sie bei Ihrer Suche nach einer beruflichen Perspektive nach Ihrem Schulabschluss  Lust an einer kaufmännischen Qualifizierung gewonnen haben, dann bietet Ihnen die Handelsschule (HS) gute Chancen, Ihr Ziel zu verwirklichen. Denn in der  Handelsschule haben Sie die Möglichkeit, in einem Jahr wesentliches kaufmännisches Grundwissen zu erwerben und dabei zugleich ihre Allgemeinbildung zu erweitern. Deshalb werden Ihre Chancen bei der Suche nach einem geeigneten Ausbildungsplatz durch den Abschluss der Handelsschule entscheidend verbessert.

Der Lehrplan greift wesentliche Fragen aus dem Alltag und dem Berufsleben auf: Wie kommt eigentlich der Vertrag zustande, den Sie gerade noch im Supermarkt geschlossen haben? Durften Sie diesen Vertrag überhaupt abschließen, wenn Sie noch nicht 18 sind? Und welche Rechte und Pflichten haben Sie, wenn Sie später in einer Firma Ihr eigenes Geld verdienen? Wie gestalte, und schreibe ich eigentlich ein Angebot und wie präsentiere ich es anschließend mit modernen Medien? In Fächern wie Gesamt- und Einzelwirtschaftliches Handeln oder Wirtschaftspraxis geben wir Ihnen die entsprechenden Antworten. In einer sinnvollen Verbindung von beruflicher und allgemeiner Bildung erwerben Sie in der Handelsschule Kenntnisse und Fähigkeiten, um wirtschaftliche, rechtliche und politische Zusammenhänge zu verstehen. Besondere Bedeutung kommt darüber hinaus den modernen elektronischen Medien zu. Im Fach Informations- und Kommunikationspraxis, in dem Sie den Umgang mit Textverarbeitung,  Tabellenkalkulation und Präsentationsprogrammen erlernen, werden Sie auf die Arbeit am PC gut vorbereitet. 

Außerdem bietet Ihnen ein in die schulische Ausbildung integriertes Praktikum wichtige Einblicke in den beruflichen Alltag.  Drei Wochen, davon zwei Wochen während der Unterrichtszeit, arbeiten Sie in einem Betrieb ihrer Wahl und erlangen so wertvolle Fähigkeiten und Kontakte, die Ihnen  beim späteren Übergang in die praktische  Berufsausbildung sicherlich nützlich sein werden. 

Welchen Abschluss können Sie erwerben?

Sie beenden die Einjährige Handelsschule mit einer Abschlussprüfung. Bestehen Sie diese, haben Sie die den Mittleren Schulabschluss (MSA / ehemals Realschulabschluss) erreicht. Selbstverständlich bietet sich Ihnen im Anschluss eines erfolgreichen Besuchs der Handelsschule die Möglichkeit, weiterführende Schulen zu besuchen. Zum Beispiel die Zweijährige Höhere Handelsschule. 

Welche Eingangsvoraussetzungen müssen Sie mitbringen?

Sie müssen

  • die Erweiterte Berufsbildungsreife (EBBR / ehemals Erweiterter Hauptschulabschluss) mit einem Notendurchschnitt von 3,0 in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik haben

oder

  • einen vergleichbaren Abschluss einer Gesamtschule.

Sie müssen  

  • an einem Beratungsgespräch der ZBB (Zentrale Beratung Berufsbildung) teilnehmen.

Stundentafel

FachUnterrichtsstunden
pro Woche

Fachrichtungsübergreifender Lernbereich
Deutsch 4
Englisch 4
Mathematik 3
Politik 1
Sport 1

Fachrichtungsbezogener Lernbereich
Gesamt und einzelwirtschaftliches Handeln 5
Grundlagen des Rechnungswesens 4
Wirtschaftspraxis 3
Informations- und Kommunikationspraxis 6

Wahlpflichtbereich
Arbeits- und Lerntechniken 2

Gesamtstunden

33

Service

Login