Schulzentrum Grenzstraße Bremen

Schulzentrum Grenzstraße Bremen Logo mit Fernsehturm und Stadtmusikanten

Gut organisiert – Verpackung reduziert

Ein großes Problem unserer Gesellschaft ist der Verpackungsmüll. Oft werden kleine Gegenstände in zu großen Verpackungen geliefert, wodurch viel unnötiger Verpackungsmüll entsteht. Wir, MOSNAN, haben uns im Rahmen des Deutschen Gründerpreises 2020 Gedanken gemacht, wie wir dieses Problem beheben können und sind dabei auf eine Idee gekommen, die nachfolgend genauer beschrieben wird.

Unser Produkt soll eine Art der Verpackungsmöglichkeiten für den Onlineversand darstellen. Durch das recycelbare Material und aufgrund der Wiederverwendbarkeit, ist unser Produkt sehr umweltfreundlich, praktisch und simpel gestaltet. Dabei setzen wir auf die Verwendung von ausrangierten stabilen Planen mit speziellen Webtechniken, durch die eine hohe Belastbarkeit und Individualität gegeben ist. Da eine geringe Abnutzung der Verpackung gewährleistet werden kann, ist unser Produkt öfter wiederverwendbar als herkömmliche Pappkartons. 

Mit unserer Idee für den Deutschen Gründerpreis wollen wir den Papierverbrauch und den daraus resultierenden Abfall erheblich reduzieren. Durch das stetige Wachsen des Onlinehandels wird viel Papiermüll produziert. Die Idee kam uns, als wir sahen, dass bei Bestellungen jeglicher Produkte ein Volumen von 2/3 allein der Verpackung geschuldet ist. Durch unser Produkt möchten wir die Probleme, die damit verbunden sind, unterbinden und eine wiederverwendbare Verpackung für den Onlinehandel entwickeln.

Unsere Zielgruppe soll Konsumenten ansprechen, die bereit dazu sind, einen kleinen Aufpreis zu zahlen, um die Umwelt zu schützen. Außerdem möchten wir versuchen, uns in dem Onlinehandel so zu etablieren, dass diese Verpackungsmöglichkeit bei vielen Versandhäusern zur neuen Standardverpackung wird. 

gut organisiert verpackung reduziert 480x360
v.l.n.r.: Jonas Knüppel (Handwerker), Ben Knoff (Controller), Katja Fress (Geschäftsführerin), Lencke Wischhusen (Unternehmenspatin), Alexantro Gkini (Vertriebsleiter) und Feyim Ergüc (Screendesigner); es fehlt: Kiran Sandhu (Leiterin des Marketings)

Damit uns die Arbeit leichter fällt, haben wir uns unsere Arbeit untereinander aufgeteilt: Feyim Ergüc hat die Position des Screendesigners und Kiran Sandhu ist die Leiterin des Marketings. Beide sind kreativ und haben ein gestalterisches Talent. Der ausschlaggebende Grund, weshalb Kiran Sandhu die Leiterin geworden ist, weil sie sehr organisiert ist und sie sich mit Feyim Ergüc ergänzt. So kam es zustande, dass sie zusammen an der Homepage gearbeitet haben. Kiran Sandhu und Feyim Ergüc besitzen die technischen Grundkenntnisse und haben sich gemeinsam unterstützt und inspiriert. Jonas Knüppel ist unser Handwerker, denn er hat eine Leidenschaft zum Werken. Durch ihn haben wir unser Produkt so gestaltet, dass es einfach, kreativ und simpel, doch auch funktioniert. Seine Stärken sind die handwerkliche Fertigkeit und seine Lösungsorientiertheit. Unser Vertriebsleiter ist Alexantro Gkini, denn er ist sehr kommunikationsstark. Er hält unsere Gruppe zusammen und hat jedes Gruppenmitglied motiviert und ist sehr verantwortungsbewusst und belastbar. Doch auch bei Problemen und Komplikationen hat er versucht durch seine Beiträge uns alle zu inspirieren und eine Lösung für das Problem herbeizuführen. Ben Knoff ist zuständig für das Controlling. Er besitzt ein breit gefächertes Fachwissen über die Betriebswirtschaft und ist sehr gut im strategischen Denken. Mit diesen Eigenschaften hat er uns als Gruppe vorangebracht. Wenn es um Finanzen ging, konnten wir uns alle auf Ben Knoff verlassen. Die Geschäftsführerin ist Katja Fress. Durch ihre engagierte und selbstsichere Art haben wir sie für die Position als Geschäftsführerin eingesetzt. Trotz ihrer impulsiven Art hatte sie einen kühlen Kopf bewahrt und nach einer Lösung gesucht. Sie teilte unsere Aufgaben auf, sodass jeder eine Aufgabe bekam, die er auch anhand seiner Stärke selbstbewusst beantworten konnte. Wir haben uns in der Gruppe alle untereinander motiviert. Frau Wischhusen, Vorsitzende der FDP-Fraktion in der Bremischen Bürgerschaft und Unternehmerin, war unsere Unternehmenspatin. Sie war überzeugt von unserer Idee und hat uns stets Tipps gegeben, wenn wir Hilfe benötigten.

Katja Fress (erfolgreiche Geschäftsführerin der Mosnan GmbH und Schülerin der Gy 18-A)

Service