Schulzentrum Grenzstraße Bremen

Schulzentrum Grenzstraße Bremen Logo mit Fernsehturm und Stadtmusikanten

Mit der Linie 2 nach Europa

Das Recht- und das Wirtschaftsprofil der Einführungsphase des Gymnasiums haben am 3. Mai 2019 den EuropaPunktBremen und die Bremische Bürgerschaft besucht. Während des Ausflugs sind nicht nur zahlreiche Fotos auf den Plätzen der Bürgerschaftspräsidentin sowie ihrer Vizepräsidenten im Plenarsaal entstanden. Vielmehr konnten die Schülerinnen und Schüler sich dem Thema „Europa-Bremen“ weiter annähern.

Nach dem Mathematikunterricht in der ersten und zweiten Stunde ging es zur Wartburgstraße, um dort mit der Linie 2 den EuropaPunktBremen bzw. die Bremische Bürgerschaft zu erreichen. Unsere erste Anlaufstelle war der EuropaPunktBremen, der im Haus der Bremischen Bürgerschaft untergebracht ist. Dort angekommen, hat uns Herr Seele-Liebetanz freundlich in Empfang genommen. Die Schülerinnen und Schüler haben sich dann gemäß der Fragestellungen von Herrn Seele-Liebetanz auf einer imaginären Meinungslinie positioniert. Dabei ist den Lernenden der Bezug zu „Europa“ deutlich geworden. Eine der Fragen lautete nämlich sinngemäß: „Wieviel Prozent Europa steckt in unseren Gesetzen?“ Mit der Antwort „80 %“ haben die wenigsten gerechnet bzw. sich anders positioniert.

mit der linie 2 nach europa 2 480x280Im weiteren Verlauf der Exkursion ging es in den Plenarsaal, der sich im zweiten Stock der Bremischen Bürgerschaft befindet. Der in den Bremer Farben gehaltene Raum wurde sogleich für zahlreiche Fotos genutzt, die vermutlich nun für soziale Medien weitere Verwendung finden. Neben der Möglichkeit, die Präsidiumsplätze mit dem Bremer Wappen für Fotos zu nutzen, hat Frau Leibing das Mikrofon am Rednerpult vor dem Präsidium eingeschaltet. Auch an dieser Stelle haben einige Schülerinnen und Schüler die Chance genutzt, um die Rolle eines Abgeordneten für kurze Zeit wahrzunehmen.

mit der linie 2 nach europa 3 480x360Der letzte Abschnitt des Ausfluges beinhaltete eine Gesprächsrunde mit Frau Dr. Müller (Fraktion Bündnis 90/Die Grünen) sowie mit Frau Dehne (SPD). Sowohl Frau Dr. Müller als auch Frau Dehne sind Abgeordnete der Bürgerschaft (Landtag), so dass sie den Schülerinnen und Schülern den politischen Alltag näher bringen konnten. Die Lernenden haben im Vorfeld einzelne Themen wie „Waller Sand – Entwicklung und Umsetzung“, „Europaschulen“ oder „Europäischer Ausschuss der Regionen und Rolle Bremens“ zugelost bekommen. Diese Themen werden nun mittels des Projektmanagements „mit Leben gefüllt“. An dieser Stelle haben die Schülerinnen und Schüler die Chance genutzt, die Abgeordneten zu diesen Themenfeldern zu befragen, die in dieser Gesprächsrunde aus erster Hand beantwortet wurden.

Neben der erfolgreich absolvierten „Europa Challenge 2019“ konnte im Rahmen des Ausfluges das Interesse für europäische Themen – auch mit bremischem Bezug – weiter geweckt werden.

Fabian Diering

Service